Themen und Ziele:

 

 digital vor Ort !

 

Stadtmarketing ist erfolgreich…  

Vor mehr als 25 Jahren konnte Ich den damaligen Bundesbauminister Prof. Dr. Klaus Töpfer im

Forum Niederberg in Velbert begrüßen. Der Stadt

überreichte er einen hohen Förderbetrag für die

neue Struktur des ersten Stadtmarketing. Wir hatten

es hier mit dem Handelsverband und der IHK entwickelt. Diese PPP-Struktur zwischen Verwaltung und Privaten ist  heute noch wichtig. Dazu  Werbegemeinschaften waren gut gemeinte Bemühungen. Aber kommunales Stadtmarketing

mit einigen Festaktionen festigen heute keine

beschädigte Urbanität mehr.

 

Urbane Lebens– und Handelszentren

sollen kooperativ digital agieren.

„offline&online – meine Stadt immer dabei“ –

als genossenschaftlicher Verbund. Die digitalen Verkaufsformen großer Akteure mit Lieferung

bis zum Kunden müssen verbindlicher Standart

werden – nicht von Einzelnen sondern als

überregionaler Medienverbund. Die Genossenschft

wird der Dienstleister für das Digitale.

 

„offline&online – von Mensch zu Mensch“

stationär und digital.

 

digital vor Ort !

Urbanität benötigt digitale Treibkraft, denn die Radikalität der Änderungen in den Standorten

bedarf Projekte, die für die Akteure vor Ort

passgenau und erfolgsversprechend sind.

 

Das Prinzip der alten Tageszeitung…

Traditionen für neues Handeln – es geht um „Digitalisierung fürs tägliche Leben“, um mehr Lebensqualität und neue urbane Erfolge, um

Vielfalt und Versorgungssicherheit - jetzt als

digitale Plattform für Verkaufs- Marketing- und

die täglichen Lebensaktualitäten. Medienkompetenz

trifft private Unternehmen, Vereinigungen und kommunale Akteure. Sie bilden für die Umsetzung

der digitalen Kooperationsstruktur die regional

wirkende Genossenschaft.

 

Lebens – und Shoppingplattform rettet

Urbanität heute - Erwartungen der Bervölkerung

und die digitale Herausforderung zwingen zu neuem Handeln mit verbindlichen Strukturen. Die Kunden

vor Ort müssen für sich neue Vorteile erleben, welche die großen Onlineplayer nicht können. Perönlichkeit und menschlicher Einsatz spielen dabei eine herausragende Rolle.

 

*vor Ort als e.G.

Dieser Verbund kann als Basis mit den

Inertnetseiten ci-buy.de und ci-buy.com agieren.

Die zusätzliche Angabe der Postleitzahl führt zu

den urbanen Bereichen die digital gestärkt werden.

Natürlich kann zusätzlich mit speziellen Angebotsbereichen bei facebook, twitter, instagram, youtube und linkedin agieren.

 

 

*vor Ort als e.G.

 

Meine Stadt immer dabei…

Ziele sind „erfolgreiche digitale Bürgernähe“ mit

mehr urbanen Services, Frequenz und Lebendigkeit. Neue digitale Verkaufservices – besonders auch, um die ältere Bevölkerung mit einzubinden. Dazu eine

Verbesserung der Kundenbindung durch Minderung des Such- und Parkverkehrs.

 

*digital vor Ort – offen für alle Akteure einer Stadt - nachhaltig als genossenschaftlicher Verbund soll Bürger, unternehmerische Kräfte und urbane Institutionen verbinden. Für die Bezahlung können

Pay-Pal / EUROCARD / MasterCard vorgesehen sein.

Amazon macht es vor und bietet perfekt all seine Produkte bestens dargestellt. Augenblicklich wächst der stationäre Stadthandel (ohne Corona) um ca. 1-2%, der Online-Handel ca. um 18%. Der Chef von Galeria Karstadt Kaufhof  schließt viele Filialen, um ein einheitliches Sortiment als Online Marktplatz zu bieten.

 

Ein geplante „E-Journal“ als digitaler Marktplatz und Multishop mit einer umfassenden Übersicht der Angebote

aller Bereiche einer Stadt.

Geeignet für PC und alle digitalen mobilen Geräte.

Es gilt technische Schnittstellen bereitzustellen, um

für den Handel Warenwirtschaft und diverse ERP-Systeme der Hersteller zu verbinden. Die Leistung

des Systems ist, dass digitale Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Rechnungen ausgetauscht werden könne. Für Firmen, welche noch wenig

online aktiv sind, soll der Einstieg erleichtert werden.  

 

Urbanität präsentiert – digital und stationär…

Der Schritt in Richtung Digitalisierung ist für Städte

gar kein technischer, sondern ein struktureller.

Für die Customer online Journey benötigen

Standorte kooperatives Engagement für digitale Entwicklungen. Es gilt die Wertschöpfung neu zu denken. In digitalen Zeiten verläuft der technische Fortschritt nicht linear. Customer Centricity führen

zu immer neuen Services und Produktinnovationen – die Online- und Offlineweit verschmelzen zu Omnichannel…

 

Der kooperative digitale Standortauftritt…

Eine Kultur neuer Lebensqualitäten - es geht um Erlebnis, mehr Lebendigkeit und Nähe zu den Menschen in jedem Alter.

 

*digital vor Ort – urbane Testzonen um  

schnell reagiert zu können auf Kundenwünsche.

Was Amazon gut macht - ist Standard. Händler

sind gezwungen effizient, schnell, convenient

mit großartigem Service wie datengetriebene Technologieunternehmen zu werden. Wichtig

wird die letzte Meile für kostenlose Lieferung.

Technik wird entscheidend wie voice commerce, Bilderkennung, KI – künstliche Inteligenz, das

Internet der Dinge oder Blockchain, Maschine-

Learning, Influenzer Marketing.

 

 

 

 

 

EDITORIAL

 

 Digitale Zeiten fordern Inspirationen für

erfolgreiche Neuorientierung - mehr Einbindung

der Bürger und Konsumenten.

 

Der Verbund –

Velbert.plus

 

Es soll ein leistungsfähiger

Bürgerverbund sein,

ausgehende Basis

sind vier Vereine:

 

NOTneben Dir! e.V. - Kinderhilfe in Velbert,

 

Kinder-helfen e.V. - Kinderrechte stärken,

 

VELBERT-in e.V. - fördert Innovationen,

 

proVelbert e.V.

der Basisverein.

 

 

 

Die 1 1 1 Strategie

für neue urbane

Mehrwerte…

  

Die Nr.1 für Freundlichkeit,

 

die Nr.1 für

Vielfalt

 

die Nr.1 für

Vertrauen.

 

Unternehmerisches

Tun soll sich dem

eigenen Erfolg

ebenso verpflichten,

wie Beiträge zu

Lösung

gesellschaftlicher Herausforderungen

leisten –

Stadt & Region verantwortlich

gemeinsam fördern

und gestaltenoffline&online.

 

 

Die einzige

Konstante

im Leben ist

die Veränderung !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angebots und Themenbereiche:

 *digital vor Ort…

„Meine Stadt – immer dabei!“

 

Bald als E-Journal mit aktuellen Informationen und Serviceangeboten. Mit dieser Online-Kontaktstelle können Bürger, Besucher und Kunden Ziele Informationen, Bestellungen und Services schnell und unkompliziert erledigen. 

1.* Marktplatz und Multi-Shop-Treff…

digitale Shoppingmall mit Bring Services, wie viele Plätze,

ÖPNV Fahrpläne, Bürgerbusaktivitäten…

Dienstleister und Industrieunternehmen –

Firmeninformation, Spezialbereiche und Personalwerbung…

„WIR in diese Region.“ – Stadtinfo, Geschichte, Veranstaltungskalender, Bürger-, Kunst- und Kulturvereine…

Regionales Landleben – Gastronomie, Hotels, Bauernland…

Entwicklungsziele Kommunale Wirtschaftsförderung

 

2.Einrichtungen, Vereine für soziale Lebensqualitäten – VELBERT dynamisch mitmenschlich …

dynamisch mitmenschlich - engagiertes Leben

Junge Lebensziele - Kindergärten / Schulen - Kompass für berufliche Ziele, Veranstaltungskalender, Kinderrechte – Bildung.

Sportvereine – Veranstaltungskalender, Vereinsangebote Engagiert leben - Hilfsangebote und Kontakte

NOTFALL / Hilfe finden - Hilfsorganisationen Notfall / Ärzte – Fachgebiete

FS09_141 

3.Services-Dienstleister mit Coaching und

E-kreativ Lernen – dazu VHS Bildungsangebote. Schulungsangebote zur Fachkräfte- und Existenzsicherung

Junge Lebensziele / berufliche Potentiale –

Beratung von Schulen, Institutionen, Förderpartnerunternehmen

Bürger und Kunden Standort-Scout-Team –

Aktionsvorschau, Standortentwicklungscheck.

Anbieter Zentrale – Teilnahmekoordination.

 

Eingeladene Partner:

Funke-Medien, die Sparkassen, Banken,

die Stadtwerke, der Handels Verband NRW-Rheinland,

die Industrie- und Handelskammer,

die Stadtverwaltungen, Stadtmarketing, Werbegemeinschaften, weitere digital tätige Unternehmen und engagierte Bürger –

entworfen von der Initiative Rauch GmbH in

Kooperation mit Förderverein VELBERT-in e.V.

Mit Informationen an den Landkreis und die Landesregierung.

 

Corporate Social Responsibility…

ECR – Efficient Consumer Respone – als Standart

für digitale Infrastruktur, um gemeinsam digitale Lebensqualitäten gestalten als Brückenbauer und Innovationstreiber. Das kooperatives Netzwerk wird effizient auf die Bedürfnisse der Bürger und Kunden eingehen. Wir fördern diese nachhaltige gesellschaftliche Herausforderung. Es sollen

regional erkennbare  Vorteile für alle Menschen

und Unternehmen geschaffen werden. So kann

eine überzeugende CSR-Strategie die Ansehen Beteiligter Bürger und der Unternehmen in der Gesellschaft stärken, indem sie gesellschaftli­che Verantwortung nachhaltig gestalten. Die deutsche Fassung der Internationalen Norm wurde im Januar 2011 als DIN ISO 26000 veröffentlicht. Die deutsche Bundesregierung möchte das Thema der gesellschaftlichen Verant­wortung verstärkt fördern - Corporate Social Responsibility.

 

Gemeinsam mit Bürgern, Institutionen, Organisationen und den Verwaltungen ist eine Agenda sowie ein Masterplan für verantwortlich strukturiertes Zusammenwirken zu entwickeln.

In Zeiten des digitalen Wandels gilt es erfolgreich die gesellschaftlich und demografische Situation zu fördern und mitmenschliche Lebensqualitäten zu stärken.

Digitale Vorteile für jedes Alter – für Städte in

mittlerer Größe mit den ländlichen Räumen können Wettbewerbsvorteile erreicht werden. Bei der digitalen gesellschaftlichen Herausforderung ist Ziel mit digitalen Services die Bindung der Menschen vor Ort, der Kunden, Besucher, Unternehmen und das gesamte Gemeinwesen zu stärken. Bei der digitalen Nutzung

soll trotz der größer werdenden älteren Bevölkerung  möglichst keine Zweiklassengesellschaft entstehen.

 

Es geht darum die Mobilität der Menschen in ländlichen Räumen zu verbessern und damit einen Beitrag zur Sicherung und Teilhabeund Daseinsvorsorge zu leisten.

Diese urbane digitale Neuqualifizierung, soll mehr Bindung, Frequenz und Lebendigkeit erreichen.

 

Mit solcher Strategie können für jeden Menschen

in seiner Lebenssituation mehr Chancen und persönliche Vorteile herbei geführt werden – Standortstärkung inbegriffen – offline&online

als Initiative.

 

„Neue Urbanität“ mit digitalen Mehrwerten

für optimal erfüllte Lebenswünsche.

 

Heute sind verbindende Handlungsmodelle gefragt.

Möglichst alle Menschen sollen sofort auf diese digitalen Reise mitgenommen werden. Viele traditionsreiche Strukturen stehen vor einem riesigen Kulturwandel. Ein Erfolgsrezept ist miteinander zu kooperieren und kommunizieren mit Blick auf mehr Bürger- und Kundenerlebnis- mehr Geschäftserfolge mit neuen Technologien. In digitalen Zeiten haben Kunden und Konsumenten bedeutend mehr Macht.

Es gilt die Menschen zu begeistern und zu aktivieren und mit einem Bündnis an der digitalen Entwicklung

zu intensivieren – digital, einfach, gemeinsam - offline&online.

 

Dein Leben - alle Deine Wünsche…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gilt erfolgreich digitale Entwicklungen mitten in der Gesellschaft zu verankern. 

Mobilität, Qualifizierung und Bildung,  Gesundheitsversorgung- und Services, mobiles Arbeiten,

Fachkräftegewinnung, Verwaltung IT-Struktur, Städtische Datenplattformen, Nahversorgung –

Handel, Dienstleistung und Lösungen für

Bedarfe beim demografischen

Wandel sowie bei Mitmenschlichkeit, Inklusion und Integration.

 

Kernprinzipien:

Rechenschaft,

Transparenz,

Ehrlichkeit,

Fairness und ein

an den Bedürfnissen

der Menschen orientiertes Designe.

 

Digitalisierung

fordert kreatives Zusammenwirken

das Vorgehen soll nachhaltig und kooperativ als

Social Business erfolgen.

 

Viele Grüße

Ihr

Hans-Jürgen Rauch